Nachdem auch die erste Jahreshälfte 2021 immer noch stark durch die Einschränkungen der Corona-Pandemie bestimmt wurde, durfte unser Rapper und Rapcoach T-MOE in den Sommerferien endlich mal wieder raus aus dem Homeoffice. Zwar ging es nicht direkt wieder auf die Bühnen der Welt, dafür aber ins nahegelegene Jugendzentrum nach Langenfeld.

Vor Ort angekommen zeigte sich recht schnell, dass die Jugendlichen noch nicht so ganz den Alltag der Pandemie hinter sich gelassen hatten. So kristallisierte sich nach den ersten Tagen eine eher kleine Gruppe von 3-4 Jugendlichen heraus, die Lust hatte, über die komplette Woche regelmäßig am Rapangebot teilzunehmen. Unterstützt von T-MOE begannen die Teilnehmer:innen, zuerst ihr Taktgefühl und ihre Fähigkeiten zu Reimen zu verbessern. Im Laufe der Woche lernten sie mehr über komplexe Reimstrukturen, den Aufbau eines Rapsongs und kreierten dann eigene Texte, übten diese zu rappen und entwickelten langsam ihre eigene Art zu flown.
Am Ende der Woche stand ein gemeinsamer Song, in dem die Teilnehmer:innen ihre Erfahrungen mit der Pandemie verarbeiten. Dieser wurde direkt vor Ort recordet und den Teilnehmer:innen wenige Tage später in einer abgemischten Version zugeschickt.

Tiemo

Zurück zur Übersicht